ESCAPE THE REAPER




Autor: J.L Drake

Verlag: Lago

Anzahl Seiten: 416

ISBN-Nr.: 978-3-95761-194-9

Bewertung:





Klappentext

Trigger

Tess steht unter der Aufsicht des Teufels, während ich hinter Gittern mit meinen Dämonen eingesperrt bin.

Das Ass in meiner Tasche bringt Macht und die Versuchung, es zu nutzen, bringt mich fast um den Verstand.

Der Geruch von Blut ist eine Droge. Er treibt mich an. Verschlingt mich.

Ich bin verloren.

Tess

Der Teufel hat mich geraubt, doch ich weigere mich, zu jemand anderem zu gehören.

Ich bin eine Kämpferin und ich werde tun, was nötig ist, um zu meiner Familie zurückzukehren.

Verrat umgibt uns.

Der einzige Ausweg besteht darin, den grössten Verlust zum grössten Sieg zu machen.

Meine Meinung

Handlung

Ich kann schon den Beginn dieses Buches kaum fassen. Nach all den Enthüllungen und diesem brutalen Cliffhanger am ende des 2. Bandes war es ein körperlicher Schmerz nicht direkt im dritten Band weiter lesen zu können.

Auch in diesem Buch haben mich viele Überraschungen erwartet. Sowohl schöne als auch richtig, RICHTIG böse. Tess und Trigger kämpfen mit ihren Dämonen, dies zeigen sich zwar auf verschiedene Arten, haben jedoch die selbe macht… zerstören.

Doch nicht nur Tess und Trig halten einen auf trab. Es geschehen so viele Dinge auf einmal das es echt schwer ist den Faden zu behalten. Ich muss zugeben das ich einige Sätze mehrfach lesen musste, da die Handlung teilweise wie ineinander verschwamm. Dies half meinen Nerven nicht wirklich. Hat aber überraschender Weise den Lesefluss nicht stark beeinflusst.

Charaktere

Ich habe das Gefühl einige Menschen nicht mehr wieder zu erkennen. Teilweise habe ich mich echt gefragt was zwischen Band 2 und 3 geschehen ist, das einige Menschen sich so ändern können. Es bricht einem schier das Herz.

Auch lernte ich hier einige neue Charaktere kennen, sowie von vielen die Backstory, dies half mir extrem sie besser zu verstehen. Dadurch wurde das Gefühl der Verbundenheit noch stärker. Man fühlt sich beinahe wie ein Teil einer grossen, verkorksten und echt krassen Familie.

Emotionen

Auch wenn die Spannung auch in diesem Band stets vorhanden war, und ich doch ein paar Gefühlsausbrüche hatte, besonders zu Beginn und am Ende des Buches. Habe ich in diesem Buch weniger Emotionen gefühlt als in den vorherigen Bändern. Die Story war zwar genau gleich gut und spannend. Doch da die Gedanken der Charaktere und die Handlungen teilweise echte Sprünge machten, war es schwer sich emotional ein zu binden.

Was hat mir gefallen?

Ich fand auch dieses Buch echt gut. Es gab in der Story sehr viele spannend Aspekte und eine echt überraschende Wendung gegen Ende des Buches. Die Charaktere haben sich über alle Bänder extrem aufgebaut und wurden in diesem Buch wie vollendet. So hatte man das Gefühl jeden einzelnen zu kennen.

Was hat mir nicht gefallen?

So gut ich das Buch auch fand, hatte ich mir für das grosse finale mehr erhofft. Ich hatte eine Steigerung zu Band 2 erwartet. Diese kam aber nicht wirklich. Es war alles in allem echt gut. Mir hat nur der Kick gefehlt, welchen ich beim Lesen der anderen beiden Bänder empfunden habe. Auch waren die Sprünge in den Zeiten und Gedanken der Charaktere mitten im Kapitel teilweise sehr mühselig zu lesen.

Fazit

Alles in allem ein guter Abschluss für eine tolle Reihe. Auch die negativen Punkte in diesem Band ändern nicht das die Trilogie sehr gut ist und mich sehr überzeugt hat. Ich würde diese definitiv weiter empfehlen. Einige Stellen sind sehr dark doch mein dunkles Herz fand dies echt gut. Es war gar nicht das was ich erwartet habe als ich die Trilogie gekauft habe, doch durch den Überraschungseffekt wurde es nur noch besser.

Ich bin und bleibe ein Fan der Autorin und kann es kaum erwarten noch mehr von ihr zu lesen.


XOXO


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen