GHETTO ENGEL




Autor: Jasmin Romana Welsch

Verlag: Sternensand Verlag

Anzahl Seiten: 350

ISBN-Nr.: 978-3-03896-050-8

Bewertung:






Klappentext

Die meisten nennen mich Versager, Nichtsnutz oder Strassenjunge. Aber eigentlich heisse ich Remo und so scheisse bin ich gar nicht – hoffe ich zumindest. Klar, ich wohne in einem Loch, kann mir kaum genug zu essen leisten, aber ich habe Gründe, nach denen niemand fragt, und eine Geschichte, die niemand hören will. Der einzige Mensch, dem ich etwas bedeute, ist das Mädchen, das immer, ohne zu klopfen, in meine Wohnung platzt, mir Cola mitbringt und mit mir vögelt. Claire ist meine beste Freundin und ohne sie würde ich kaputtgehen. Ich kann keine Liebesgeschichte erzählen, in der all der Mist, der passiert, am Ende keine Rolle mehr spielt, weil geknutscht und geheiratet wird, aber etwas zu erzählen habe ich trotzdem. Drogendealer, Zuhälter, Nachtclubs und ein Hang zu dummen Sprüchen und schwarzem Humor, der mich am Leben hält – für einen jungen Ghetto-Köter hat meine Geschichte viele Facetten und Kapitel. Und wenn jemand zuhören möchte, erzähle ich sie auch …

Meine Meinung

Handlung

In diesem Buch erzählt Remo seine bewegte Geschichte. In dieser turbulenten Geschichte begleitet man Remo durch verschiedenste Lebensphasen. Vom einsamen, verwirrten Teenager ohne Perspektive und einem nicht unwesentlichen Aggressionsproblem, über seinen Kampf ums überleben bis zu seinem Entschluss etwas aus sich zu machen. Remos Geschichte hat mich extrem gefesselt und emotional berührt.

Ich dachte zu beginn es sei eine 0815 Liebesgeschichte zwischen dem Aussenseiter und Bad Boy ohne Perspektive und seiner Besten Freundin Claire. Doch schon schnell habe ich festgestellt, dass ich mich extrem geirrt habe.

Charaktere

Der Hauptprotagonist Remo ist einfach echt. Man begleitet ihn über einen extrem langen Zeitraum und verschiedenste Lebensphasen, daher baut man eine ziemliche Bindung zu ihm auf. Er ist keiner der typischen "perfekten" Romanmänner und auch keiner der Bad Boys. Er ist einfach real, er ist ein wenig wie der Typ in der Schule, den jeder kannte aber mit dem man eigentlich nicht viel zu tun hatte, daher ist sein Charakter sehr greifbar. So sind auch die meisten der Nebencharaktere in diesem Buch. Es sind im Grunde normale Menschen mit relativ normalen Problemen wie du und ich.

Emotionen

Mich persönlich hat das Buch sehr gepackt und berührt. Ich habe gelacht (Remo hat einen echt guten Sarkastischen Humor), ich habe gehofft, gezittert, war wütend und habe sogar beinahe geweint. Die Handlungen waren nicht hyper dramatisiert und es wurde auch nicht aus jeder Mücke ein Elefant gemacht. Es war eher realistisch dargestellt. Deswegen konnte ich mich echt einfühlen und habe mit Remo die ganze Palette an Emotionen mit gelebt.

Was hat mir gefallen?

Es war echt. Ghetto Engel ist keines dieser Romane mit extremen, überspitzen Tragödien, einer erzwungenen Lovestory und perfekten Menschen. Es wird nicht wie durch ein wunder oder durch Zufall alles wieder gut. Es ist die Geschichte eines gebrochenen Kindes, welches wirklich kämpft um etwas zu erreichen und seinem Weg sein Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Was hat mir nicht gefallen?

Es fällt mir schwer einen spezifischen Punkt zu finden um diesen zu Kritisieren. Ich hatte zunächst etwas Mühe mich in das Buch ein zu finden. Dies aber nur, weil es eine andere Geschichte ist als diejenigen die ich normalerweise lese. Ich habe also immer das "Typische" oder "Normale" erwartet, es kam aber nicht… und das fand ich wiederum gut.

Fazit

Ghetto Engel hat mich persönlich extrem fasziniert. Es ist keine typische Lovestory und genau das fand ich genial. Es liesst sich sehr Flüssig und der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Wenn man also mal genug hat von den typischen Kitsch und schmachte Romanen, ist das genau das Richtige für dich. Ich habe nach dieser Geschichte viel nachgedacht über das Leben, wie man selbst beeinflussen kann, was mit einem geschieht egal welches Schicksal man glaubt zu haben und ob Fische furzen…

Ich hoffe auf eine Fortsetzung, denn Remo und seine Geschichte haben mich echt bewegt und ich habe ihn irgendwie ins Herz geschlossen. Ich wüsste gerne wie seine Geschichte weitergeht und ob er sein persönliches Happy End erhält.


XOXO



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen