SEXY, DIRTY, DESIRE



Autor: Carly Phillips & Erika Wilde Verlag: Heyne Anzahl Seiten: 256 ISBN-Nr.: 978-3-453-58054-1 Bewertung:

Klappentext Für den Polizisten Levi Kincaid geht es immer um Disziplin und Kontrolle … im Schlafzimmer und ausserhalb, und er war immer sehr sorgfältig bei der Auswahl der Frauen, die seinen Regeln gehorchen. Heisser Sex und intensive Leidenschaft? Kein Problem. Emotionale Bindungen? Auf keinen Fall. Aber er hätte nie erwartet, dass er sich in einen blauäugigen Engel verlieben würde. Seine ganze Kontrolle? Chancenlos gegen Sarah Robins, die eine Frau, der er nicht widerstehen kann … Meine Meinung Und der Dritte Kincaid zeigt sich… Nachdem nun die ältesten zwei Brüder ihr Buch haben, darf der jüngste auch nicht fehlen. Und Levi zeigt eine Seite die ich nicht erwartet habe. Also besser gesagt, die Story ist genau was ich erwartet habe, nur mit wesentlich mehr Shades of Grey als gedacht. Auch die Geschichte von Levi ist ziemlich 0815 Liebes/Erotik Roman und ich hatte es innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Die Charaktere haben zwar eine Geschichte und die Story ist irgendwie da, sie ist jedoch wie in den anderen Büchern sehr dünn. Das einzige was einen riesen Unterschied gemacht hat, ist das Ende. Denn das Buch endet nicht mit der Geschichte von Levi und Sarah, sondern der Epilog ist quasi ein Teaser auf Band 4. Somit entsteht eine Art Cliffhanger der einen beinahe zwingt Band 4 auch zu lesen. Was hat mir gefallen? Band 3 der Geschichte fand ich ziemlich gut. Es hatte verglichen mit den anderen Büchern eine grössere Spannung. Immer noch nicht extrem, und doch war mehr Spannung da. Der Schreibstil ist immer noch sehr gut man kann es flüssig lesen und dadurch wird der Leseflow extrem angeregt. Auch das interessante Ende fand ich gut. Es ist mal etwas ganz anderes den Epilog quasi als Teaser für eine andere Geschichte zu nehmen. Sehr geschickt… Was hat mir nicht gefallen? Es ist mir alles einfach zu dünn. Die Storyline, die Charaktere und die Spannung bleiben für mich extrem auf der Stecke. Das Buch hat viele detaillierte, teilweise sehr langgezogene Szenen, die jedoch wenig Inhalt haben. Das finde ich sehr schade, denn ich sehe das Potenzial, es wird einfach nicht genutzt. Fazit Auch dieses Buch ist für das was es ist nicht schlecht. Es ist halt ziemlich 0815 und hat wenig Inhalt doch für den Leseflow oder um es nebenbei zu lesen ist es gut. Für mich hat das Ende mit dem besonderen Epilog, dem Buch einen besonderen Touch verliehen.


XOXO


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen