THE POINT ...UNBÄNDIGE BEGIERDE






Autor: Jay Crownover Verlag: mtb Anzahl Seiten: 352 ISBN-Nr.: 978-3-95649-628-8 Bewertung:


Klappentext Titus King weiss, dass in "The Point" kein Platz für Helden ist. Dennoch will der Detective, seine Stadt vor den Kriminellen beschützen - selbst, wenn er zu diesem Zweck die Grenzen des Gesetzes überschreiten muss. Dafür ist er gezwungen mit der aufregenden Reeve Black zusammenzuarbeiten. Einer Frau mit dunkler Vergangenheit. Schnell wird der Kampf um das unbarmherzige Viertel persönlich, denn Titus und Reeve kommen sich immer näher … Meine Meinung Und schon ist eine Reise zu ende… Also ich kann euch eins verraten. Den Ort The Point werde ich definitiv nicht vermissen, denn an so einen düsteren Ort will niemand freiwillig hin. Aber ich werde um so mehr die Charaktere vermissen. Obwohl jeder für sich, echt krank und gefährlich ist, sind sie mir doch ans Herz gewachsen. Titus hat jeden Tag mit Leben und Tot zu kämpfen. Denn stellt euch vor ihr seid an einem Ort wie The Point ein Polizist. Und The Point ist sowas die Hölle auf Erden. Also kein schöner Ort an dem Einhörner und Ponys umher hüpfen. Vielleicht doch wenn man zu viele "illegale Substanzen" eingenommen hat… Die Geschichte hatte echt unerwartet Wendungen mit denen ich wirklich nicht gerechnet habe. Es gab Stellen da konnte ich einfach nicht schnell genug lesen, weil ich einfach nur Nervös wurde. Am Anfang hatte ich mit Reeve etwas Mühe. Sie kam mir einfach nur komisch vor. Aber mit jedem Kapitel, in der ich in ihren Kopf sehen konnte, habe ich sie besser verstanden und sie hat sich auch langsam in mein Herz geschlichen. Dafür aber war Titus richtig anstrengend. Also er hat sich wirklich wie ein typischer Mann benommen. Am liebsten wäre ich echt in dieses Buch und hätte ihm einfach mal die Meinung gegeigt. Obwohl das Risiko besteht das ich in Gefängnis kommen könnte. Aber was mach man nicht alles für Charaktere… Was hat mir gefallen? Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor einfach nur toll. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen und habe es in sehr kurzer Zeit einfach verschlungen. Was hat mir nicht gefallen? Es gab nicht explizit etwas das mir nicht gefallen hat. Aber ich bin nicht ein seeehr grosses Fan von langen Kapiteln. Und manchmal waren mir die Kapitel im Buch doch ein wenig zu lang. Aber gestört hat es an sich nicht gross. Fazit Es war ein toller Abschluss für die Reihe. Man trifft alle Charaktere wieder. Erlebt mit ihnen ein Drama und Ereignis nach dem anderen. The Point ist düster und gefährlich, aber ich bin froh das ich die Reise dahin gemacht habe. Von mir bekommt die Reihe eine weiter Empfehlung. Wenn du auf düstere "Liebesgeschichten" stehst, dann ist The Point sicher was für dich.


XOXO


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen