THE POINT ...WILDE HINGABE



Autor: Jay Crownover Verlag: mtb Anzahl Seiten: 304 ISBN-Nr.: 978-3-95649-304-1 Bewertung:

Klappentext Willkommen in The Point - der Stadt der Aussenseiter, Gesetzlosen und gebrochenen Herzen. Als König der Unterwelt hat Race die Kontrolle über The Point. Damit Gewalt und Verbrechen nicht eskalieren, tut er, was getan werden muss. Er bekommt, was er will - und wen er will. Nur die aufregende Brysen nicht. Seit er ihr das erste Mal begegnet ist, straft sie ihn mit Verachtung. Aber Race setzt alles daran, das zu ändern … Brysen weiss nicht, wie lange sie noch vorgeben kann, sich nicht zu Race hingezogen zu fühlen. Dieser Mann weckt die wildesten Fantasien in ihr. Allerdings ist in ihrem Leben kein Platz für einen Bad Boy wie ihn! Doch ausgerechnet Race scheint ihr helfen zu können, als Brysen von einem Stalker bedroht wird … Manche Typen sind eben gerade gut, wenn sie richtig gefährlich sind! Meine Meinung Handlung Okey, ich habe tatsächlich vergessen wie düster und gefährlich es in The Point zu geht… und da Race jetzt auch noch die Kontrolle darüber hat, bekommt man auch eine sehr gewaltige Seite von The Point zusehen. Glaubt mir, wenn ich sage düster, gefährlich und gewaltig - dann könnt ihr euch auf Düsternis gefasst machen. Für Race ist alles wie eine Kalkulation. Er denkt immer mit dem Köpfchen, anstatt mit den Muskeln. Und von denen hat er definitiv auch nicht zu wenig. Aber eine Sache passt nicht in seine Berechnungen. Brysen… Und Race eigentlich auch nicht wirklich in ihr Leben. Und jetzt in ihrer momentanen Situation schon gar nicht… Oder?! Vielleicht aber auch doch… Denn er hätte Mittel und Wege ihr Leben etwas zu erleichtern! Aber die eigentliche Frage bei der ganzen Geschichte ist, kann Brysen mit den Konsequenzen und mit den Auswirkungen leben, wenn sie Race in ihrem Leben herumpfuscht? Charaktere Ich stehe ja nicht wirklich auf Blonde Typen… Aber wenn sich Race die Haare für mich schwarz oder braun färben würde, könnte ich ihn richtig heiss finden. Sorry aber Blond - NOPE! Eins kann ich euch verraten. Er ist nicht wie die typischen Bad Boy - Kriminellen, die man so aus Büchern kennt. Brysen ist einfach nur stark! Ich an ihrer Stelle hätte die Eltern schon längst auf den Mond befördert. Oder vielleicht doch in ein schwarzes Loch. Sicher ist sicher! Ihr Kampfgeist und die Umwandlung die sie durch die ganze Geschichte durch gemacht hat waren einfach nur bewundernswert. Emotionen Spannung pur! Man war immer auf der Hut und wollte wissen wer hinter all den Unklarheiten und Bedrohungen steckte. Natürlich gab es auch den einen oder anderen etwas unkonventionellen romantischen Moment. Aber es waren eine menge an Gefühlen dabei. Was hat mir gefallen? Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor wirklich angenehm. Durch die detaillierte Beschreibung der Charaktere, Situationen oder der Umgebung hat man schnell das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Was hat mir nicht gefallen? Für mich waren ein paar Kapitel einfach zu lange. Ich mag zwar kurze Kapitel gaar nicht - dann doch lieber längere. Aber diese waren mir manchmal wirklich etwas zu lang. Fazit Auch der zweite Band der Reihe ist kein kuscheliger Roman, bei dem man mit Kitsch und Romantik überschüttet wird. Hier spielt all das keine grosse Rolle. Denn hier geht es ums überleben. Es ist eine gelungen Vorsetzung und ich bin gespannt was mich in The Point noch alles erwartet.


XOXO


Ähnliche Beiträge

Alle ansehen