top of page

MISTER Q




Autor: Zara Cox

Verlag: Goldmann

Anzahl Seiten: 480

ISBN-Nr.: 978-3-442-48758-5

Bewertung:






Klappentext

Bei Tag ist er angesehen, reich, erfolgreich.

Bei Nacht ist es Q

Mister Q.

Beschreibung

Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stösst, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Q entführt Lucky in seine luxuriöse Villa und in eine dunkle Welt der Lust, nach der sie sich mit jeder weiteren Nacht mehr sehnt. Denn auch wenn die kalte Stimme hinter der Maske sie abstösst, berühren die gemeinsamen Stunden ihr Herz. Doch Lucky kann nicht ahnen, dass Q einer der reichsten Männer New Yorks ist und sie nur eine Figur in einem gefährlichen Spiel...

Meine Meinung

Handlung

Also Mister Q ist ein erotischer Roman und es hat diese Bezeichnung definitiv verdient. Auch wenn es eine ganze Weile geht bis es zur Sache kommt, geht es dann aber richtig zur Sache. Doch neben dem Sex hat Mister Q eine echt gute Story zu bieten. Es hat Abwechslung, Spannung und gute Spannungsbögen. Definitiv eine sehr interessante und dramatische Geschichte mit viel mehr Tiefgang als man erwarten würde.

Charaktere

Elyse aka Lucky ist eine sehr interessante Person. Ich habe sie während des ganzen Buches sehr gemocht. Und auch wenn ich vieles was sie getan hat, nicht unbedingt unterstützen würde, erschien mir während des Lesens alles so logisch. Ich konnte mich echt in sie einfühlen und alles erschien mir einfach richtig.

Und Quinn Blackwood… Also verglichen mit dem Typ ist Christian Grey ein harmloser Welpe. Ich muss ehrlich sagen, egal wie heiss er auch sein mag, konnte ich ihn nicht ausstehen. Ich meine er hat echt kranke Sachen abgezogen und hat offensichtlich mehr als einen psychischen Knall und das nicht auf sie süsse Art und Weise. Also kann mir irgendwer erklären wie er am Ende mein Herz zum schmelzen gebracht hat?!

Emotionen

Meine Emotion waren sehr widersprüchlich.

Ich habe mit Elly Mitleid gehabt, konnte Lucky nicht verstehen, habe Q verabscheut und Quinn angeschmachtet. Ich habe mit Elyse mitgefiebert und sie verflucht. Ich konnte die Spannung zwischen Lucky und Q kaum ertragen und habe gehofft er lässt sie in ruhe. Und wollte nichts mehr als das Elly und Quinn zusammenkommen.

Ja mir ist bewusst das das alles ein und die selben Personen sind. Seht ihr jetzt was das Buch mit mir gemacht hat?

Was hat mir gefallen?

Mister Q hat im allgemeinen eine sehr gute Story, ich fand die verschiedenen Hochs und Tiefs sehr spannend. Auch das nicht die ganze Story einfach so da war sondern sich durch Rückblicke entwickelte fand ich sehr gut. Und das Ende. Also DAS hätte ich so nicht erwartet.

Was hat mir nicht gefallen?

Leider wurde die Story sehr häufig durch die Sex Szenen überschattet. Ja ich weiss es ist ein Erotischer Roman und versteht mich nicht falsch ich fand die Sex Szenen echt toll ;) Doch die Story beziehungsweise die Spannung entwickelte sich erst gegen hälfte des Buches beziehungsweise im Endspurt. Dies macht den Anfang des Buches ziemlich zähflüssig zu lesen.

Fazit

Mister Q ist ein gutes Buch, welches Shades of Grey teilweise echt harmlos wirken lässt. Mister Q ist ein Dom wie er im Buche steht, wortwörtlich. Es gab einige Kleinigkeiten die mich gestöhrt haben, doch alles in allem ist es ein gutes Buch. Auch weil der Schreibstil sehr flüssig ist. Doch macht euch auf einiges gefasst…


XOXO



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page