NEIGHBOR DEAREST




Autor: Penelope Ward Verlag: Goldmann Anzahl Seiten: 384 ISBN-Nr.: 978-3-442-48697-7 Bewertung:

Klappentext

Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich... Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen.

Meine Meinung

Handlung

Es fängt alles damit an, das Chelsea durch ihren Freund, der sich für eine andere entschieden hat, verlassen wird. Und was braucht man nach solch einer Trennung… Genau, einen Tapetenwechsel! Und die neue Wohnung in der, sie jetzt wohnt, hilft ihr dabei eigentlich nicht wirklich. Sie suhlt sich immer noch in ihrer Trauer.

Doch als Chelsea das Bellen der Hunde ihres Nachbarn nicht mehr aushält, klopft sie voller Überzeugung ihm ihre Meinung vorzutragen an seine Tür. Und na ja, wenn dann ein Abbild von einem wahr gewordenem Adonis vor einem steht ist es nicht weit hergeholt, dass es Chelsea die Sprache verschlägt. Nach einem lustigen so wie auch für Chelsea frustrierendem Gespräch, merkt sie schnell, dass sie hiermit nichts erreichen kann.

Mit der Zeit kreuzen sich die Wege von Chelsea und Damien immer häufiger. Der eine oder andere Vorfall bringt sie einander immer näher. Jedoch legt Damien eines Abends die Karten klipp und klar auf den Tisch und erklärt Chelsea das zwischen ihnen nie mehr sein kann als Freundschaft. Aber man merkt schnell, das hinter dieser Aussage mehr verborgen ist… Und somit ist die Saat für die Neugierde gepflanzt. Und man macht sich nur noch Gedanken was in der Vergangenheit passiert sein muss, dass Damien sich so strickt weigert eine Beziehung mit Chelsea oder irgendjemanden einzugehen.

Charaktere

Wo soll ich anfangen…

Chelsea ist lieb, süss, ehrlich und man kann in ihr lesen wie in einem Buch. Das Witzige an ihr ist das sie wegen jeder Kleinigkeit rot wird. Neben ihren tollen Charakterzügen ist sie auch eine engagierte Person und hilft Kindern in einem Jugendheim.

Und nun zum Dessert… Damien…

Er ist der Typ Mann, den man an der Hand nimmt und seinen Eltern ohne schlechtes Gewissen vorstellen kann (wenn er sich mal zu einer Beziehung überreden lässt). Und sein Aussehen darf man natürlich auch nicht unerwähnt lassen. Er ist sportlich, hat Tattoos und hat lockiges Haar. Und nein, damit hört es noch nicht auf… Er kann sogar kochen und ist künstlerisch begabt. Wie gesagt ein wahr gewordener Traum!

Emotionen

In diesem Buch ist alles mit dabei. Aber ihr könnt euch definitiv auf ein paar lustige Dialoge gefasst machen. Bei gewissen stellen musst ich sogar lauthals lachen. Aber ohne Drama geht’s natürlich auch nicht. Und daher hat man gelacht, "geweint", mitgefiebert und mit getrauert.

Was hat mir gefallen?

Den Humor der beiden Protagonisten fand ich richtig toll. Ich habe schon seit langem nicht mehr bei einem Buch so gelacht.

Was hat mir nicht gefallen?

Es ist schwer etwas Negatives zu finden… Aber mir hat in der Geschichte ein wenig die Spannung gefehlt. Natürlich waren da die einen oder anderen Momente, aber sie wurde recht schnell aufgelöst und die Spannung konnte sich wie nicht richtig aufbauen.

Fazit

Die Geschichte von Chelsea und Damien ist witzig, dramatisch und hat Höhen und Tiefen. Es ist ein tolles Buch für zwischen durch und der Schreibstil der Autorin macht es einem nur noch leichter in die Geschichte einzutauchen und mit den Charakteren zusammen auf die Reise zu gehen.


XOXO




Ähnliche Beiträge

Alle ansehen