ROCK KISS ...ICH WILL ALLES VON DIR



Autor: Nalini Singh

Verlag: LYX

Anzahl Seiten: 448

ISBN-Nr.: 978-3-7363-0171-9

Bewertung:






Klappentext

Kit Devigny und Gitarrist Noah St. John dachten, sie seien füreinander bestimmt - bis Noah Kits Herz brechen musste, um sein dunkelstes Geheimnis bewahren zu können. Seine ganze Liebe gehört seitdem der Musik. Doch dann berichtet eine falsche Pressemeldung von seinem Liebescomeback mit Kit, deren Karriere daraufhin ordentlich ins Rollen kommt – und Noah bringt es nicht übers Herz, den Fehler richtigzustellen. Er willigt ein, für einige Zeit Kits charmanten Freund zu spielen, auch wenn er vom ersten Moment an spürt, dass diese Illusion viel zu real, schmerzhaft und wunderschön ist. Doch ist es für Vergebung wirklich schon zu spät?

Meine Meinung

Handlung

Die Beziehung von Kit und Noah hat eigentlich wie so öfter mit einer Hass-Liebe begonnen. Daraufhin wurde es zu Freundschaft und kurze Zeit später zu Verliebtheit. Als Noah begann dies wahrzunehmen, hat er einen Plan geschmiedet. Damit sich Kit nicht noch mehr in ihn verliebt, musste er ihr Herz in Tausend Teile zerspringen lassen. Und das erreicht er in dem er es so organisierte, dass Kit ihn mit einer anderen Frau im Bett erwischt. Woraufhin die Geschichte einen zeitlich grösseren Sprung macht. Das Verhältnis zwischen den Beiden ist nun recht oberflächlich. Also nur ein Hallo – Hallo und Tschau – Tschau…

Als sie aber einmal bei einem Anlass ihrer gemeinsamen Freunde aufeinander treffen, beginnt die Beziehung zwischen den beiden erneut. Daraufhin verbringen sie wieder mehr Zeit gemeinsam. Nachdem die Paparazzi Kit und Noah mehrmals zusammen angetroffen haben, fing die Gerüchteküche an zu brodeln. Und die Beiden wurden auf allen Klatschmagazinen nun als Paar hingestellt.

Nun standen Kit und Noah vor einer Wahl. Entweder streiten sie alles ab und gefährden so Kits Karriere oder sie täuschen vor den Kameras eine Beziehung vor und befördern Kits Karriere zu einer höheren Ebene. Für Noah war die Entscheidung klar, er würde mit Kit eine Beziehung vortäuschen, um so ihrer Karriere weiterzubringen und so konnte er sich bei ihr entschuldigen für das, was er ihr angetan hat.

Anschliessend beginnen die Beiden vor den Kameras das verliebte Paar zu spielen. Und nach kurzer Zeit ist die Grenze zwischen Realität und Täuschung so verschwommen das weder Kit noch Noah wissen, wo die Grenzen liegen. Desto mehr Zeit sie wieder miteinander Verbringen um so mehr kommen sie sich erneut näher. Noah merkt, dass er das Geheimnis um seine Vergangenheit nicht mehr allzu lange vor Kit verbergen kann.

Die Beiden beginnen nun jeden Tag eine neue Herausforderung zu bewältigen und verlieben sich immer mehr und mehr ineinander. Jedoch steht das Geheimnis von Noah wie ein Hindernis zwischen ihrer Zukunft.

Charaktere

Obwohl ich Noah aus den ersten beiden Bändern bereits kannte, wusste ich nicht viel über ihn. Und das hat sich auch in diesem Band für eine lange Zeit nicht geändert. Er war mir nicht unsympathisch aber sehr distanziert. Man dachte oft "okey, jetzt öffnet er sich und erzählt mir irgend etwas" aber leider doch nicht. Aber am Ende konnte ich ihn doch noch wie die anderen Bandmitglieder ins Herz schliessen.

Als ich zum ersten Mal von Kit gelesen habe, habe ich sie als arrogant und oberflächlich empfunden. Aber in diesem Band wurde mir gezeigt, wie sehr ich mich geirrt habe. Mit der Zeit konnte ich ihre Ansichten und ihre Art verstehen. Und so konnte sie mich auch von sich überzeugen.

Emotionen

Bei der Geschichte von Kit und Noah sind meine Gefühle keine Achterbahn gefahren. Aber ganz ohne Emotionen war ich auch nicht. Das stärkste Gefühl, dass man beim Lesen empfindet, ist die Neugierde. Man will einfach nur wissen, was Noah zu verbergen hat. Und das zieht sich eine lange Zeit durch.

Was hat mir gefallen?

Was mich erfreut hat, war, dass beim dritten Band wieder ein Bandmitglied einer der Hauptprotagonisten war. Ein weiterer Pluspunkt ist sicher, das fast durch das ganze Buch eine Spannung vorhanden war. Man wollte unbedingt das grosse Fragezeichen beantwortet bekommen.

Was hat mir nicht gefallen?

Man kann es nicht als nicht gefallen sehen, aber für mich was das dritte Band bisher das schwächste Band. Die Geschichte ist gut, aber sie konnte mich nicht von sich überzeugen.

Fazit

Noah und Kits Geschichte zeigt, das jeder eine zweite Chance verdient hat. Und wenn man weiss wie man diese Gelegenheit benutzt, kann es vielleicht sogar zu einem Happy End führen.


XOXO



Ähnliche Beiträge

Alle ansehen